Kooperationsverbund Hochbegabung

Seit 2003 hat Niedersachsen die schulische Begabungsförderung intensiviert und ein nahezu flächendeckendes Schulangebot in 89 Kooperationsverbünden eingerichtet. Dort arbeiten Grundschulen und weiterführende Schulen zusammen, um besonders begabten Mädchen und Jungen individuelle Förderangebote anbieten zu können. Kindertagesstätten arbeiten an vielen Stellen mit den Kooperationsverbünden zusammen.

 Sie richten ihre Arbeit darauf aus, besondere Begabungen

  • früh- und rechtzeitig zu erkennen, anzuerkennen und zu verstehen
  • individuell zu fördern und zu fordern
  • lebensnah zu entwickeln und umfassend zu integrieren

Auch die Grundschule Dissen gehört seit vielen Jahren zum Kooperationsverbund ‘Osnabrück Land IV’ zur Förderung von Hochbegabung. An diesem Verbund sind insgesamt neun Schulen beteiligt: Das Gymnasium Bad Iburg und die Grundschulen aus Bad Iburg, Glane, Ostenfelde, Dissen, Hilter, Glandorf und Bad Rothenfelde. Ziel des Verbundes ist es, individuelle Begabungen schul- und jahrgangsübergreifend zu fördern.

Schulübergreifende Angebote im Schuljahr 2023/2024 zur Förderung besonderer Begabungen

Um vielfältige und breitgefächerte Angebote anbieten zu können, bieten alle Schulen unterschiedliche Projekte an, an denen dann jeweils ausgewählte Kinder aller Grundschulen im Verbund teilnehmen können.

Ab Januar 2023 findet die Förderung besonderer Begabungen wieder teilweise schulübergreifend statt:

Die Grundschule „Am Salzbach“ bietet die AG „Gleichgewicht in der Natur“ an, welche in Kooperation mit der Noller Schlucht stattfinden wird. Die Hermann Frye Gesamtschule bietet die AGs „Spanisch“ und „Forscher“ an.

Förderung musikalischer Hochbegabung – Talentförderung an der Grundschule Dissen

Unsere Schule bietet in diesem Jahr zu ersten Mal eine Kompositionswerkstatt für besonders musikalisch begabte Schüler*innen an. Begabte Schüler*innen der vierten Klassen aus Dissen und den umliegenden Grundschulen werden unter dem Thema „Komponieren mit digitalen und akustischen Instrumenten“ eigene Musikwerke erschaffen. Jeden zweiten Montag im Monat zwischen 14.00 und 15.30 Uhr, können die Kinder an diesem Projekt zur musikalischen Förderung ein Schuljahr lang teilnehmen. Ziel ist das frühzeitige Erkennen und Fördern von Begabungen im musikalischen Bereich.

Die Kinder lernen grundsätzliche Aspekte des Komponierens kennen und machen sich mit kompositorischer Gestaltungsarbeit vertraut. Elementare Klangforschung soll schließlich zum freien und selbstbestimmten Komponieren anregen. Hierbei spielen die Kinder entweder auf ihren eigenen Instrumenten oder wählen die digitale Kompositionsweise mit Hilfe der I-Pads (Garage Band).

Angeleitet werden sie hierbei von Lydia Steinigeweg-Faust, komm. Rektorin und Musiklehrerin der Grundschule Dissen und David Licher, Schulsozialpädagoge (und Musiker) an der Grundschule Dissen.
Die vollendeten Kompositionen werden von den Kindern am Ende des Schuljahres bei einem Konzert auf der großen Bühne in der Aula der Grundschule Dissen den Eltern und interessierten Besuchern vorgestellt.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Einschulung im Schuljahr 23/24.

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.